Lockerung der Hygiene- & Schutzbestimmungen seit 15.05.2020

Wir freuen uns sehr, dass langsam wieder etwas Normalität einkehrt und wir dir dadurch wieder entspannteren Tanzspaß ermöglichen können. Wir bitten trotzdem weiterhin um Einhaltung und Beachtung der aktuellen behördlich angeordneten Hygiene- und Schutzbestimmungen.

 

Mit deiner Umsicht unterstützt du nicht nur dein eigenes Tanzvergnügen, sondern auch das aller anderen Tanzbegeisterten und uns als deine „Gastgeber“!

 

Danke für deine Mithilfe - Hubert & Sonja Vallazza

 

ü  Beim Paartanzunterricht im Erwachsenenbereich dürfen nicht mehr nur Personen unterrichtet werden, die aus derselben Haus-, Hygienegemeinschaft kommen. (Achtung! Bis auf weiteres ist ein Partner*innen-Tausch nicht gestattet!). Zusätzlich dürfen Paare auch ohne gemeinsamen Haushalt oder Hygienegemeinschaft als "probe- und Aufführungspartnerschaften" unterrichtet werden. Nähere Infos dazu gerne unter 0664/2043840

 

Dafür bekommst du ein Formular, in welchem du diese Tatsache schriftlich bestätigst (ein Formular pro Paar) - einmalig für die Teilnahme am Tanzkurs sowie beim 1. Besuch unseres Übungsabends.

 

ü  Zur jederzeitigen Nachvollziehbarkeit aller Kontaktpersonen müssen wir alle Besucher in jeder einzelnen Veranstaltung (Kurs, Party, Privatunterricht) genau dokumentieren, dafür benötigen wir, falls noch nicht vorhanden, deine aktuellen Kontaktdaten.

ü  Bei Krankheitszeichen (z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen) bleibe vorsorglich auf jeden Fall zu Hause und nutze unsere Kulanzangebote (Gratisersatzabend etc.).

ü  Es ist generell ein Abstand von mindestens 1 m zu anderen Gästen einzuhalten.

ü  Berühre mit deinen Händen bitte nicht das Gesicht, Mund, Augen und Nase.

ü  Vermeide bitte gegenseitige Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln.

ü  Bitte um gründliche Handhygiene (z. B. nach dem Naseputzen, Husten oder Niesen; nach der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln; nach dem Toiletten-Gang; nach Verlassen des Tanzsaals)

ü  Fasse öffentlich zugängliche Gegenstände wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern an, benutze z.B. den Ellenbogen.

ü  Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen halte bitte größtmöglichen Abstand zu anderen Personen, am besten wegdrehen.

ü  KEIN Mund-Nasen-Schutz (MNS) beim Zugang und Abgang in unsere Räumlichkeiten sowie am Weg zur Toilette mehr erforderlich.

ü  Lege den MNS (falls dieser von Dir noch verwendet werden sollte) nicht offen auf den Tisch (behandle ihn wie ein benutztes Taschentuch)

ü  Im Unterricht ist das Tragen von Masken bei gewährleistetem Sicherheitsabstand nicht erforderlich. Trotz MNS sind die gängigen Hygienevorschriften zwingend weiterhin einzuhalten.

ü  Auf der Tanzfläche ist ein Mindestabstand von 1 m zu anderen Paaren zu beachten, der jedoch auch fallweise geringfügig unterschritten werden kann

ü  In den Toilettenräumen darf sich stets nur eine einzelne Person aufhalten.

ü  Desinfiziere beim Eintreffen sowie Verlassen der Räumlichkeiten die Hände (Desinfektionsspender am sind am Eingang und (Not)-Ausgang vorhanden).

ü  Verwende zum Verlassen der Räumlichkeiten nach Kursende den Notausgang

 

Erläuterungen

 

a) Händewaschen:

ümit Seife für 20–30 Sekunden.

üDie Wassertemperatur hat keinen Einfluss auf die Reduktion der Mikroorganismen.

üViel wichtiger sind die Händewaschdauer und das Maß der Reibung beim Einseifen.

 

b) Händedesinfektion:

 

ü  Das sachgerechte Desinfizieren der Hände ist dann sinnvoll, wenn ein gründliches Händewaschen nicht möglich ist.

ü  Dazu muss ausreichend Desinfektionsmittel in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände einmassiert werden.

ü  Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten.

 

c) Hinweise zum Umgang mit den MNS Masken:

 

ü  Auch mit Maske sollte der empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1 m zu anderen Menschen eingehalten werden.

ü  Die Hände sollten vor Anlegen der Maske gründlich mit Seife gewaschen werden.

ü  Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Maske muss richtig über Mund, Nase und Wangen platziert sein und an den Rändern möglichst eng anliegen.

ü  Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.

ü  Eine durchfeuchtete Maske sollte sofort abgenommen u. ggf. ausgetauscht werden.

ü  Die Außenseite, aber auch die Innenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.

ü  Nach Absetzen der Maske sollten die Hände gründlich gewaschen werden.
Eine mehrfache Verwendung an einem Tag ist unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich. Eine zwischenzeitliche Lagerung erfolgt dabei trocken an der Luft (nicht in geschlossenen Behältern!), sodass Kontaminationen der Innenseite der Maske/des MNS aber auch Verschleppungen auf andere Oberflächen vermieden werden.

ü  Die Maske sollte nach abschließendem Gebrauch in einem Beutel o.ä. luftdicht verschlossen aufbewahrt oder sofort gewaschen werden. Die Aufbewahrung sollte nur über möglichst kurze Zeit erfolgen, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.

ü  Masken sollten täglich bei mindestens 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden. Sofern vorhanden, sollten unbedingt alle Herstellerhinweise beachtet werden.