UNSER KLEINES & FEINES TEAM

 

Hubert Vallazza - Tanzlehrer aus Leidenschaft 

 

Kundenstimmen:

 

"Bei Hubert reduziert sich durch seinen vergleichenden Unterrichtsstil die Chance, etwas nicht zu verstehen, auf maximal 5%" Aussage eines Didaktiktrainers

 

"Ich komm mir bei Hubert vor wie im Kabarett! Die Zeit verfliegt und ich lerne alles irgendwie nebenbei, ohne es richtig zu merken!"

 

Ich bin Hubert, Baujahr 1956, Gründer und Inhaber des gleichnamigen TANZSCHUL- & FELDENKRAISZENTRUMS und begann in Jugendjahren meine Tanzkarriere als "Anhängsel" eines Freundes, der nicht alleine zum Tanzkurs gehen wollte. Nachdem eine Kursteilnehmerin mich davon überzeugen konnte, noch weitere Kursstufen mit ihr zu absolvieren, war der Bann gebrochen und meine  jahrelange Zeit als begeisterter und erfolgreicher Turniertänzer bis in die internationale Startklasse S begann.

 

Zuerst war ich als freier Mitarbeiter (ab 1983) in der traditionsreichen Tanzschule Schücker zuständig für meine  Lieblingstänze Boogie-Woogie und Rock'n Roll sowie für die Sparten Latinotänze und Discofox. In letzterem entwickelte und veranstaltete ich den 1. Spezialtanzkurs in Westösterreich, der bis heute den umfangreichsten Kursinhalt weit und breit bereits für Anfänger bietet. 

 

Durch meine Begeisterung und Leidenschaft für diese Tänze, mein erworbenes Fachwissen, meine intensiv und in kürzester Zeit erarbeitete Kompetenz und meinen Einsatz war ich als Rock'n Roll-Akrobatik-Trainer weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt.

 

Ein Auszug aus meinem bewegten Leben

 

1984 bis 1992      

Vizepräsident des österreichischen Rock'n Roll Verbandes

1993                      

Präsident des österreichischen Rock'n Roll Verbandes (bis heute noch im Rock'n Roll und Boogie-Woogie-Tanzsport die    erste Anlaufstelle für alle Freunde dieses Sports in Tirol)

1988                     

erfolgreiche Absolvierung der Prüfung zum Tanzlehrer in Wien (wir waren der schlimmste Haufen aller Zeiten)

seit 1993             

konzessionierter Tanzlehrer in allen Bereichen des Gesellschaftstanzes und Tanzsportes im In- und Ausland

1994                     

Prüfung zum staatlich geprüften Lehrwart für Rock’n Roll und Boogie Woogie (zu dieser Zeit war ich bereits als                      Fachreferent für Choreographien, Tanzfiguren und Rock'n Roll-Grundtechnik an der Bundesanstalt für Leibeserziehung in    Graz tätig

2009                     

Verleihung des bereits 1988 erworbenen Titels "staatlich geprüfter, diplomierter Tanzmeister"


Als Tirols einziger internationaler Pool-Wertungsrichter mit zahlreichen Einsätzen bei Welt- und Europameisterschaften bzw. World Masters-Turnieren, wurde ich immer wieder bei internationalen Workshops und Trainingslagern als geschätzter Fachreferent eingeladen; die Seminare zum Thema "Kindertanz - Spielerische Förderung des Selbstbewusstseins" und die Kreation von Kindertanzkursen waren mir als Pionier des Kindertanzens in Tirol und Initiator des Schüler- und Junioren-Rock'n Roll-Tanzsports in Österreich (Ausrichter der 1. Österreichischen Junioren- Rock'n Roll-Meisterschaften 1990 im Congress Innsbruck) schon immer ein großes Anliegen.


Als konzessionierter Fachreferent für das Gesellschaftszertifikat Lebenskultur vermittle ich seit Jahren Tirols Jugend und Studierenden die kleinen und großen Geheimnisse einer erfolgreichen Bewältigung aller gesellschaftlichen Herausforderungen in Schule, Beruf und Freizeit.

 

Mein Schaffensdrang wurde ab 2011 für drei Jahre durch eine massive Operation eines bösartigen Tumors bzw. den Tausch eines ausgebrochenen Beckenimplantates gebremst. Daher weiß ich aus eigener Erfahrung, dass Tanzen der beste Lebensmotor und die ideale Therapie ist. Ich freue mich nach wie vor, meinen Kunden das Hobby Tanz als Mehrwert in ihrem Leben zu vermitteln; besonders jetzt in unserem neuen und aufgrund meines erlernten Hauptberuf als Bauingenieur gemeinsam mit meiner Frau Sonja konzipierten und in Eigenregie errichteten modernsten und neuesten Tanzschul- und Feldenkrais®-Zentrum Tirols.

 

Als Technikfanatiker und in meinem Bestreben, den Umweltgedanken nicht nur privat, sondern auch unternehmerisch unter einem Dach zu vereinen, habe ich mir im April 2016 meinen langjährigen Traum vom Elektroauto (Tesla Model S) erfüllt. Seitdem "strome" ich fast lautlos und ökologisch zu meinen Tanzprojekten und lebe meine ursprüngliche Vision, Tanzen auch in die hinterste Ecke Tirols zu bringen, ganz umweltschonend aus.

 


  

Sonja Vallazza - Alles ist möglich!

 

Kundenstimmen:

 

"Sonja ist eine lebenslustige Powerfrau, die sensibel im Umgang mit ihren Kunden ist, klar und unterstützend, fröhlich und aufgeschlossen, mit großem Mut zur Veränderung"

 

"Selbst die komplizierten Schritte und Figuren erklärt sie so einfach, dass sogar ich mit meinen zwei linken Füßen Tanzen gelernt habe"

 

Ich bin Sonja, im Mai 1979 geboren und 2006 "als Importgut" von Lienz nach Innsbruck gekommen. Als Kind war ich begeisterte Voltigiererin. Ich liebte die Pferde ebenso, wie das Trainieren von Spagat, Saltos und sonstigen körperlichen Herausforderungen. Wenn ich nicht am Pferd übte mussten andere Gerätschaften (Hometrainer uvm.) herhalten.

 

Als junge Erwachsene stürzte ich mich auf jede vorhandene Tanzfläche und verließ diese erst, wenn die Musik verstummte. Warum? Ich wollte Spaß haben und Tanzen war schon damals Spaß! 

 

Nach der Geburt meines Sohnes Nico legte sich diese Art von Spaß vorübergehend in einen Dornröschenschlaf.

 

Nichts ahnend kam ich dem "Gefallen"meiner damaligen Nachbarin nach, nämlich den Besuch eines Discofox-Tanzkurses in Lienz. Der Tanzlehrer war - Hubert.

 

Das Schicksal brachte mir zuerst einen "Nebenjob" als Huberts Buchhaltungsgehilfin. Nach dem Umzug von Lienz nach Innsbruck verbrachte ich jede mögliche Minute meines Lebens tanzend an der Seite meines heutigen Mannes.

 

Ich war über viele Jahre täglich bei jedem Kurs, jeder Trainingseinheit und jeder Veranstaltung dabei (Polonaisen, Mitternachtseinlagen, Workshops, Showtänzen - mein absoluter Lieblingstanz mit Hubert war zu "Time of my Life") tanzte, lernte und begann mit zunehmender Fertigkeit zu lehren. Nach intensiven Lehrjahren bekam ich die wundervolle Möglichkeit meine Leidenschaft fürs Tanzen, für Bewegung und fürs Unterrichten zu teilen.

 

Angespornt durch das positive Feedback meiner Tanzschüler und ihrer Motivation immer noch mehr zu lernen, begann ich v.a. im Discofox neue Figuren zu kreieren. Es bereitet mir immens großes Vergnügen ständig an mir zu arbeiten um noch besser im Vermitteln und in der Bewegung zu werden!

Hubert und ich verbringen unzählige Stunden damit, neue Programmfolgen für unsere Schützlinge zu entwickeln.

 

Mein jüngstes Steckenpferd ist die Feldenkrais®-Methode.

Eine Kombination verschiedener Umstände hat mich dort hin gebracht. Einerseits war ich stets auf der Suche nach dem speziellen Etwas um meine Neugierde an äußerer und innerer Bewegung zu stillen und Zusammenhänge zu verstehen, andererseits war ich nach Huberts Zwangspause rundum ausgebrannt, da ich 4 Jahre lang, neben Familie, Haushalt & Co., ununterbrochen für Zwei arbeitete.

 

Eine Kundin erwähnte nebenbei Feldenkrais. Ich hatte keine Ahnung, was das war. Also googelte ich und las den ersten Satz. Die Wörter Bewegung, Lernen und Lehren sprangen mir ins Auge und ich wusste sofort, DAS ist es!

Ohne weiterzulesen meldete ich mich 2015 zur 4-jährigen Ausbildung an. Innerhalb des ersten Ausbildungs-Segmentes verbesserte sich mein miserabler Allgemeinzustand massiv. In kürzester Zeit durfte ich hautnah erleben was in dieser Methode steckt und wie vielschichtig sie wirkt.

Ich bin überaus glücklich, dass wir seit unserem Umzug im Februar 2018 unser bisheriges Tanzstudio um ein Feldenkrais®-Studio erweitern konnten. 

 

Meine Vision ist es, möglichst vielen Menschen durch Tanzen & Feldenkrais®, im optimalsten Fall die Kombination von beidem, neue Wege zu eröffnen, um vom "Überlebens-Modus" auf die "Sonnenseite des Lebens" zu wechseln!